Diskrete Lieferung  Versandkostenfrei ab 60€

In welcher Höhe sollten Grow-Lights angebracht werden?

06.03.2019 10:05

In welcher Höhe Grow Lights anbringen?

Neueinsteiger in der Home-Growing-Szene beschäftigen sich zu Beginn oft mit langen Listen an Zubehör und Hilfsmitteln, die ihnen das Hobby erleichtern können. Gekauft werden nicht nur die Saaten oder Pflanzen, sondern auch Beleuchtung, Dünger und alles, was sonst die neuen Home-Grower noch  gebrauchen könnten. Schnell entsteht ein Gefühl, sehr gut vorbereitet und ausgestattet zu sein. Die Grow-Box wird ausgestellt, die Pflanzen gepflanzt und die Lichter aufgehängt.

Aber Achtung! - Trotz all der guten Vorbereitung können an dieser Stelle viele Fehler passieren!
Gerade die Höhe,  der aufzuhängenden Lampen hat einen großen Einfluss auf die erhoffte spätere Ernte. Aus diesem Grund sollten sich Gärtner aktiv mit dieser Thematik auseinandersetzen, noch bevor sie zum ersten Mal den Lichtschalter betätigen.

Wir möchten Ihnen dabei behilflich sei. Unterschiede existieren hier vor allem von Lampe zu Lampe. Während einige Exemplare sehr nahe der Pflanze platziert werden können und sogar müssen, sollten andere Leuchtmittel in höherer Entfernung aufgebaut werden, damit sie nicht zum Risiko werden.

Das Risiko falsch aufgehängter Grow-Lights

Grow-Lights für den Indoor-Anbau von Pflanzen müssen stets richtig aufgehängt werden, um einen größtmöglichen Ernteertrag zu garantieren, statt zu einem Risikofaktor zu werden. Dabei unterscheiden Sie sich von herkömmlicher Zimmerbeleuchtung. Bei der Einrichtung des Wohnzimmers spielt es kaum eine Rolle, wo genau die Lampe aufgehängt wird und ob sie fünf Zentimeter höher oder tiefer platziert wird. Hängen Grow-Lampen zu tief, können sie bei den Pflanzen zu Verbrennungen führen. Während eine zu große Entfernung von Lampe und Pflanze nicht das gewünschte Ergebnis liefert, da die schwachen Strahlen die Pflanze nicht ausreichend erreichen.. Hängen Sie Ihr jeweiliges Leuchtmittel korrekt auf, damit es nicht zu Verbrennungen oder Ausbleichen kommt und Ihre Pflanzen bestmöglich von dem jeweiligen Licht profitieren können. Für jede Lampe gibt es da die ideale Höhe. Hier ist die Funktionalität besonders effektiv und die Lampe ist sicher aufgehängt. Die Höhe sollte dabei immer so gewählt werden, dass die Pflanze zwar all die Energie bekommt, die zur Nährstoffbildung und für das Wachstum benötigt wird, ohne das nötige Maß zu überschreiten. Bevor wir Ihnen klare Zahlen zur Verfügung stellen, möchten wir allerdings zunächst erklären, wodurch diese Höhenunterschiede überhaupt verursacht werden.

Warum sollten unterschiedliche Leuchten in unterschiedlicher Höhe aufgehängt werden

Viele Hobbygärtner zweifeln an, dass ein Indoor-Garten in der Form überhaupt funktioniert. Dabei können inzwischen in Innenräumen ebenso erfolgreich Pflanzen angebaut werden, wie draußen. Der Schlüssel dazu ist es, im Indoor-Garten möglichst naturgetreu die typische Draußen-Umgebung der Pflanzen nachzubilden. Das beinhaltet zum Beispiel auch die Beleuchtung. Vor der Haustür ist dafür allein die Sonne zuständig. Von dieser wird allerdings kein besonders einheitliches Licht zur Verfügung gestellt. Das Wetter, klimatische Bedingungen oder Verunreinigungen in der Luft können dazu führen, dass nur wenig Sonnenlicht die Pflanze erreicht. Ein Vorteil vom Wohnzimmer-Gewächshaus ist die komplette Kontrolle über die Umwelt und damit auch über die Beleuchtung. Sie können Sich entscheiden, welche Lampe Sie verwenden möchten und welche Art von Licht Ihre Pflanze erhalten soll.

Wie viel Licht ist gut?

Pflanzen wandeln Licht in Nährstoffe um und gewinnen daraus Energie. Daher ist die Vermutung naheliegend, dass mehr Licht gleich bessere Ernte bedeutet. Das kann allerdings schnell zum Trugschluss werden, wenn als Resultat mehr Lampen angeschafft und diese in unmittelbarer Nähe zu den Pflanzen aufgehängt werden. Viel wichtiger ist es, den Pflanzen genau die richtige Menge an Licht zur Verfügung zu stellen, damit diese gut wachsen aber nicht übersättigt werden. Als Home-Gärtner sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Pflanzen das bekommen, was benötigt wird, nicht mehr aber auch nicht weniger. Deshalb sollten Sie sich mit der Art der Beleuchtung auseinandersetzen, die Sie im Einsatz haben. LED oder HID sorgen hier für große Unterschiede. Einige Lampen generieren sehr viel Hitzeenergie. Andere liefern ein breiteres Lichtspektrum. In jedem Fall müssen Sie de Leuchten so aufhängen, dass die richtige Distanz zur Pflanze entsteht. 

LED Leuchten in richtiger Höhe aufhängen

Obwohl LEDs grundsätzlich nur wenig Wärmeenergie erzeugen, kann die Menge für einige, eher empfindliche Pflanzengattungen bereits schädigen. In dem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass die Pflanzen unter dem Licht Verfärbungen erleiden und leicht gebleicht werden. Das kann gerade langfristig zum Problem werden. Wurden die Blätter der Pflanze erst einmal verfärbt, kann diese Lichtenergie weniger effizient verarbeiten und es müssen entsprechende Abstriche bei der Ernte gemacht werden.

Die beste Höhe für LEDs

LEDs bis 400w – 40-75 Zentimeter von der Pflanze entfernt

LEDs bis 550w – 50-75 Zentimeter von der Pflanze entfernt

LEDs bis 850w – 60-90 Zentimeter von der Pflanze entfernt

LEDs ab 900w – 65-1050 Zentimeter von der Pflanze entfernt

Hinweis für LED-Nutzer

HIDs können während der gesamten Wachstumszeit der Pflanze auf gleicher Höhe behalten werden. Bei LEDs verhält sich das etwas anders. Sie sollten die Lampen hier während der Blütephase der Pflanze etwas näher aufhängen, um für die ideale Menge an Energie zu sorgen und Ihre Pflanze bestmöglich zu versorgen.

HID Leuchten in richtiger Höhe aufhängen

Als Faustregel sollten HIDs immer wenigstens 30 Zentimeter von der Pflanze entfernt aufgehängt werden. Es gilt hier grundsätzlich: je stärker das Licht, desto höher sollte auch die entsprechende Entfernung sein. Lampen mit 1000w sollten dann auch mindestens 40 Zentimeter und mehr entfernt aufgehängt werden. Mehr als 75 Zentimeter sollten es allerdings nicht sein. Ab dieser Höhe ist für die Pflanze keine ausreichende Energieversorgung mehr möglich. Orientieren Sie sich im besten Fall daran, wie viel Lichtenergie erzeugt wird und leiten Sie daraus eine passende Höhe ab.

Gerade bei HIDs ist es sinnvoll, Aufhängungen für die Beleuchtung zu verwenden, mit denen Sie den Abstand zur Pflanze anpassen können. Mit zunehmendem Wachstum der Pflanze sind die Lampen ansonsten schnell deutlich zu nah und können für Probleme sorgen.

Die beste Höhe für HIDs

HIDs mit 400w – 30-50 Zentimeter von der Pflanze entfernt

HIDs mit 600w – 35-65 Zentimeter von der Pflanze entfernt

HIDs mit 1000w – 40-75 Zentimeter von der Pflanze entfernt

Einsteiger nutzen in der Regel 400-600w pro Quadratmeter Gewächshaus. Leuchten mit über 1000w sind hingegen besonders im kommerziellen Anbau üblich und können hier die Ernte maximieren. Wir haben zu Beginn bereits erwähnt, dass es nicht die Masse an Leuchten ist, die für eine bessere Ernte sorgt, sondern stattdessen ein effizienter Licht-Einsatz. Auch wenn mehr HID Lampen mehr Licht erzeugen können, erzeugen sie gleichzeitig auch mehr Hitze und können zum Problemfaktor werden.

Hinweis für HID-Nutzer

Während LEDs innerhalb unterschiedlicher Wachstumsphasen der Pflanze in unterschiedlicher Höhe aufgehängt werden sollten, ist die Höhe bei HIDs konstant beizubehalten.

So machen Sie den Test

Auch wenn wir versucht haben, Ihnen in diesem Beitrag Annäherungswerte zu geben, so unterscheidet sich die ideale Höhe für Grow-Lights doch auch von Pflanze zu Pflanze. Am besten gehen Sie daher vor, wenn Sie die den Selbsttest machen. Starten Sie mit einem unserer Werte als Ausgangspunkt. Sie können die Lichter dann Schrittweise dichter an die Pflanze bewegen, während Sie die Reaktion genauestens im Auge behalten. Auf diese Weise werden Sie den idealen Abstand finden, der Ihnen eine hervorragende Ernte beschert. Sollten Sie negative Reaktionen bemerken, sollten Sie den Abstand schnell anpassen. Viele Faktoren können Einfluss auf die optimale Höhe haben, sodass auch im Verlauf der Wachstumsphasen der Pflanze weitere Anpassungen möglich werden können.

Wie hoch sollten CMH-Leuchten gehängt werden?

Haben Sie sich nach einem unserer letzten Beiträge für die aktuell sehr beliebten CMH-Leuchten entschieden, möchten wir Ihnen auch hierfür ein paar Tipps an die Hand geben. Sie beginnen im Idealfall mit einem Abstand von circa 60 Zentimetern. Das ist ein häufig genutzter Abstand für CMHs mit etwa 315w. Aber auch 630w Lampen können zunächst so aufgehängt werden. Passen Sie den Abstand dann mithilfe unseres Testverfahrens so lange an, bis Sie das beste Ergebnis erzielen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag ein paar hilfreiche Praxistipps an die Hand geben konnten. Bei Fragen können Sie uns jederzeit über unsere Kontaktmöglichkeiten kontaktieren.

Signatur

Stöbern Sie hier nach hochwertigen Leuchtmitteln von Plantplanet.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.