Wir haben am 14.03. und 15.03.2024 geschlossen. In der Zeit wird keine Bestellung bearbeitet! Unser Ladenlokal ist ebenfalls geschlossen

Rabatte im März: 10% auf alle Dünger und AutoPot!   5% auf SANlight LED!   15% auf Boveda!

Bist du Anfänger? Wir haben einen aktuellen Ratgeber für dich: Organische BIO Dünger für Anfänger

Maximiere den Ertrag mit dem Living Soil Growmix Dünger! Komplett organisch, günstig und perfekt für deine Pflanze

So erzielen Sie explosives Pflanzenwachstum – Explosive Growth Guide

Explosive Growth im Indoor Grow Room

Wir haben schon häufig darüber gesprochen, wie groß der Effekt von Temperatur und Klima auf das Pflanzenwachstum ist. Das trifft besonders auf das Indoor Growing zu. Indem Sie die Temperaturen optimieren, können Sie auf diese Weise eine bessere, reichhaltigere Ernte erzielen. Leider verbirgt sich hier auch die größte Herausforderung, denn schon kleinste Temperaturveränderungen können das vorzeitige Ende Ihres Grow Rooms bedeuten.

Die meisten Pflanzen gedeihen am besten in Temperaturen zwischen 20-30°C in Tageslichtphasen, sowie bis zu 10° Differenz nach unten in den Nachphasen. Eine Abweichung von diesen Vorgaben könnte zu falschem Wachstumsverhalten führen und ginge somit am Ziel vorbei. Wer eine Erfolgreiche Ernte wünscht, egal ob beim Anbau von Gemüse, Zierpflanzen oder dem legalen Hanfanbau, der muss sich zwangsläufig mit dem Thema Temperatur auseinandersetzen. Zunächst möchten wir in diesem Beitrag einige Basics rund um das Thema Temperatur mit Ihnen teilen. Im Anschluss erklären wir Ihnen, was es mit Explosive Growth auf sich hat.

Folgende Faktoren können Sie beeinflussen:

Wachstum: Die richtige Temperatur wirkt als Anreiz auf Ihre Pflanzen, noch schneller zu wachsen. Hier gibt es jedoch eine Abhängigkeit nicht nur zur jeweiligen Tageszeit, sondern auch zur Wachstumsphase, in der sich eine Pflanze derzeit befindet. Eine Pflanze in der Blüte hat andere Ansprüche, als eine, die bereits Früchte ausbildet.

Farbe: Gerade beim Hanfanbau ist ein Farbwechsel innerhalb der Blütephase bekannt. Hierbei kann es zu Verfärbungen in verschiedensten Farbtönen von Lila bis Gelb geben. Zu extreme Temperaturen können jedoch die Chlorophyll-Produktion einer Pflanze einschränken und somit zu weniger farbenfrohen Exemplaren führen.

Geschmack und Geruch: Die Qualität von Pflanzen wird stark durch die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit beeinflusst. Ist die Hitze zu hoch, verbrennen die Pflanzen. Zu niedrig allerdings und Sie erzielen niemals die gewünschte Ernte. Gerade wer regelmäßig Selbstanbau betreibt, kann Unterschiede im Geschmack und Geruch der Pflanzen bemerken. Testen Sie hier verschiedene Einstellungen aus, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Zu warm oder zu kalt? – So finden Sie die beste Temperatur

Wenn etwas mit dem Pflanzenwachstum im Grow Room nicht stimmt, steckt meist eins von zwei gängigen Problemen dahinter, die beide mit der Temperatur zu tun haben. In beiden Fällen geht es um die Extreme, die das Temperaturspektrum zu bieten hat. Herrscht im Grow Room eine zu hohe Hitze, kann das viele negative Folgen mit sich bringen. Die extreme Wärme kann zum Nährboden für verschiedene Keime und Insekten werden. Auch wenn diese selbst noch nicht das Ende für Ihre Pflanzen bedeuten, stellen Sie doch einen enormen Stress dar. Einige Schädlinge greifen besonders die Wurzelzone an, bewirken hier den langsamen Zerfall und hemmen das Wachstum der Pflanze. Auf der anderen Seite kann aber auch eine zu geringe Temperatur schädlich für Ihre Pflanzen sein. Fehlt es an ausreichender Wärme, können Ihre Pflanzen nicht wie vorgesehen Photosynthese betreiben. Sie nehmen nicht die benötigten Nährstoffe und Mineralien auf und können dementsprechend auch nicht gut wachsen. Als Konsequenz stellt die Pflanze das Wachstum komplett ein oder sie geht ein.

Die ideale Temperatur finden

Die ideale Temperatur für Pflanzen kann sich in Abhängigkeit von unterschiedlichen Gegebenheiten im Grow Room unterscheiden. Je nachdem, wie viele Pflanzen Sie besitzen, welches Ventilationssystem vorhanden ist oder wo der Grow Room gelegen ist, muss die Temperatur entsprechend angepasst werden. Jede Pflanze wünscht sich eine komfortable Umgebung. Diese weicht jedoch je nach Wachstumsphase voneinander ab. Am Beispiel von Hanfpflanzen lassen sich zum Beispiel 3 unterschiedliche Phasen feststellen.

Setzling: Als Setzling verfügt die Marihuana-Pflanze noch nicht über ein ausgebildetes Wurzelsystem. Aus diesem Grund benötigt die Pflanze viel Licht und Wärme. Aufgrund des jungen Alters wird extreme Hitze jedoch noch nicht sehr gut toleriert. Empfohlen werden Temperaturen zwischen 20-25°C, in der Tageslichtphase. Außerdem sollte eine Luftfeuchtigkeit von 65-70% angestrebt werden.

Wachstumsphase: Wenn Gras heranwächst, wird die Pflanze automatisch robuster. Dadurch werden extremere Klimabedingungen besser toleriert. Die Temperatur kann deshalb auf bis zu 30°C angehoben werden. Außerdem kann die Pflanze nun mehr Feuchtigkeit über die Wurzeln aufnehmen, weshalb die Luftfeuchtigkeit langsam nach unten angepasst werden kann.

Blütephase: Die letzte Phase im Gras-Anbau ist die Blütephase. Hier ist es empfehlenswert, ähnliche Temperaturen wie in der Setzling-Phase zu nutzen. Indem Sie bei 20°c bis etwa 26°C bleiben, verhindern Sie ein Verbrennen der Pflanzen. Es entstehen geschmackvolle und starke Blüten. Bleiben Sie bei einer Luftfeuchtigkeit von 40-50%, um hier kein Risiko einzugehen.

Was bedeutet ‚Explosives Pflanzenwachstum‘?

Wer sich mit dem Thema Indoor Growing auseinandersetzt, der stößt früher oder später auch auf den Ausdruck explosives Pflanzenwachstum oder „Explosive Growth“. Gerade in der Werbung für bestimmte Düngemittel oder andere Gadgets für Ihren Grow Room wird das häufig genutzt. Es handelt sich dabei um ein plötzliches verstärktes Wachstum, das sozusagen explosionsartig auftritt und einige Eigenschaften der Pflanze positiv beeinflusst:

  • Ausbildung neuer Blätter
  • Frühzeitige Blütenbildung
  • Wurzelbildung
  • Geruchsbildung
  • Allgemeine Pflanzengröße
  • Dicke der Stämme und Äste
  • Dichte der Blätter
  • Pflanzengesundheit

Wer es versteht, seine Pflanze in eine explosive Wachstumsphase zu bringen, der erzielt damit eine größere Ernte zu einem niedrigeren Preis.

Wie funktioniert Explosive Growth?

In der Natur setzt explosives Wachstum dann ein, wenn die Pflanze ausreichend Wurzelmasse und Blätter ausgebildet hat und nun in die Wachstumsphase gelangt. Ein Indiz dafür ist die plötzliche Zunahme an Blättern und vertikaler Höhe. Auch die Wurzeln bilden sich in dieser Zeit ebenso stark aus. Auch in der Blütephase kommt es ganz natürlich zu explosionsartigem Wachstum. Die Pflanzengröße kann sich hier mehr als verdoppeln.

Explosives Wachstum ist demnach etwas ganz natürliches und kommt in den meisten Pflanzen vor. Fakt ist jedoch auch, dass Gärtner dieses Verhalten zum eigenen Vorteil nutzen können. Wer sich mit den biologischen Eigenschaften von Pflanzen auskennt, der versteht auch die chemischen Zusammenhänge und kann vorzeitig explosives Wachstum verursachen. In den meisten Grow Rooms fehlt es dafür jedoch an Verständnis und das Pflanzenwachstum bleibt stets bis zu einem gewissen Grad gehemmt.

So können Sie Einfluss auf das Wachstum nehmen

Beim explosiven Wachstum gibt es bestimmte Faktoren, die sich hemmend darauf auswirken und andere, die einen positiven Einfluss darauf haben. Es handelt sich dabei um verschiedene Umweltfaktoren, die das Pflanzenwachstum entweder eindämmen, oder unterstützen. Wasser zum Beispiel kann hier wichtig sein, um die Pflanzen zum verstärkten Wachstum zu treiben. Andersherum können übermäßiges Gießen oder verunreinigtes Wasser sich auch negativ auswirken. Bei den meisten Faktoren geht es also darum, das richtige Level zu finden, wie es auch bei der Temperatur der Fall ist.

Top-Tipps für Explosive Growth

  • Nutzen Sie Nützlinge und das passende Düngermittel, um die Wurzelzone Ihrer Pflanzen zu stärken.
  • Nutzen Sie durch Umkehrosmose gewonnenes Wasser oder Regenwasser, anstelle einfachen Leitungswassers und vermeiden Sie Verunreinigungen.
  • Düngen Sie Ihre Pflanzen mit Phosphor und Kalium während der Blütephase.
  • Setzen Sie der Luft in Ihrem Grow Room Kohlenstoffdioxid zu während der Tageslichtphase.
  • Vertrauen Sie auch hochwertige Grow-Lights, um Licht von hoher Qualität zu erzeugen.

Schon mit der Entscheidung für Ihre Pflanzen beeinflussen Sie Ihre Chance auf explosives Wachstum. Einige Pflanzen sind genetisch besser dazu in der Lage, schnelles Wachstum zu erzielen, als andere. Im Anschluss gilt es jedoch, die Umweltfaktoren innerhalb Ihres Grow Rooms bestmöglich zu beeinflussen, um Ihren Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen zu bieten. Auf diese Weise steht einem explosiven Wachstum und einer guten Ernte nichts mehr im Wege.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Explosive Growth? Kontaktieren Sie uns gern und wir helfen Ihnen weiter.

Hier finden Sie passende Produkte zur Ausstattung Ihres Grow Rooms:

- Grow Room und Zelte

- Beleuchtung

- Lüftung und Klima

- Bewässerung

Sie wollen sich weiter informieren? Folgende Themen könnten für Sie interessant sein:

- Homegrowing in der Corona-Krise - Jetzt Selbstversorger werden

- Zeit sparen im Grow-Room

- Gesunde Wurzeln - Ein kurzer Guide

Thilo Fischer
2020-04-21 10:03:00 / Glossar Wie funktioniert das? Garten-Tipps Gartentrends / Kommentare 0

Trimmst du noch oder TrimBinst du schon?


28.02.2024
Thilo Fischer

Informationen zur Trocknung, Fermentierung und Lagerung von Pflanzen


08.01.2024
Thilo Fischer

Als Anfänger ist es nicht einfach den richtigen Dünger zu finden. Dieser Ratgeber hilft Anfängern das richtige Paket auszuwählen.


01.01.2024
Thilo Fischer

Biologischer Anbau ist eine komplexe Wissenschaft, welche dir durch die BioTabs Produkte einfach gemacht wird! Anfängern und insbesondere Anlagenbetreibern empfehlen wir die "Nur...


31.12.2023
Thilo Fischer

Was ist Grow Erde? Welche Grow Erde ist die Beste? Wir klären auf und empfehlen die drei besten Grow Erden!


07.12.2023
Thilo Fischer

Entdecken Sie, wie Sie Ihren eigenen Brokkoli Social Club (CSC) gründen und gestalten. Von der Definition eines CSCs bis zum Aufnahmeprotokoll und den Abläufen bieten wir Ihnen Fachwissen...


21.06.2023
Thilo Fischer

Die Bodenart ist ein wichtiger Faktor, um die Qualität Ihrer Pflanze zu bestimmen. Jede Bodenart hat ihre eigenen Eigenschaften und Vor- sowie Nachteile für jede Pflanze. Wir zeigen Ihnen die...


25.01.2023
Thilo Fischer

Lernen Sie die Vielfalt von falschem Hanf und dessen positive Eigenschaften kennen. Wir bringen Ihnen die interessantesten Pflanzen näher.


25.11.2022
Thilo Fischer
Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!